Aktuelles zu Naturthemen  

   

Aktuelles zu Technikthemen  

   

Aktuelles zu Kleintierthemen  

   

Benutzer Anmeldung  

   

Webseitenindex  

   

Mitgliederseite  

   

Kalender  

August 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31
   

Bildergalerie  

   

Bilder und Videos  

   

Übersicht der Arzneipflanzen:

 

(Quelle: Wikipedia)

 

(Der Vollständigheit halber der Pflanzenarten werden diese Arzneipflanzen hier gelistet. Doppelt aufgeführte Pflanzen in dieser Zuordnung, im Vergleich zu einer anderen Zuordnungsgruppe sind natürlich möglich.)

 

Alkaloide als Hauptwirkstoffe enthaltende Pflanzen:

 

Alkaloide acyclisch oder carbocyclisch:

 

  • Hirtentäschelkraut, Stinkender Gänsefuß, Geißraute, Schweizer Meerträubel, Spanischer Pfeffer, Sandmalve

Alkaloide heterocyclisch:

  • Gefleckter Schierling, Hundspetersilie, Wasser-Lobelie, Taumel-Lolch, Virginischer Tabak, Diptam, Tollkirsche, Bilsenkraut, Stechapfel, Besenginster, Gelbe Lupine, Goldregen, Färber-Ginster, Schlafmohn, Schöllkraut, Hohler Lerchensporn, Echter Erdrauch, Berberitze, Weißer Germer, Schwarzer Nachtschatten, Bittersüßer Nachtschatten, Echter Sturmhut, Gelber Sturmhut, Feldrittersporn, Buchsbaum, Eibe, Betäubender Kälberkropf, Beinwell, Echte Hundszunge, Kolben-Bärlapp, Tannen-Bärlapp, Akuamma, Voacanga africana, Yohimbe

Glycoside als Hauptwirkstoffe enthaltende Pflanzen:


Pflanzen mit Senföl-Glycosiden:

  • Schwarzer Senf, Weißer Senf, Echtes Löffelkraut, Brunnenkresse, Knoblauchsrauke, Schwarzer Winter-Rettich

Pflanzen mit Blausäure-Glycosiden:

Hauptartikel: Amygdalin

  • Echte Mandel, Kirschlorbeer, Traubenkirsche

Pflanzen mit Anthra-Glycosiden:

  • Aloe (Aloe ferox, Liliaceae); Faulbaum (Rhamnus frangulae, Rhamnaceae); Cascararinde (Rhamnus purshianus, Rhamnaceae); Rhabarber (Rheum palmatum, Polygonaceae)

Pflanzen mit Emodin-Glycosiden:

  • Faulbaum, Kreuzdorn, Chinesischer Rhabarber, Rhapontik-Rhabarber

Pflanzen mit Di und Trioxyanthrachinon-Glycosiden:

  • Färberröte

Pflanzen mit Herzglycosiden:

  • Roter Fingerhut, Gelber Fingerhut, Großblütiger Fingerhut, Wolliger Fingerhut, Maiglöckchen, Frühlings-Teufelsauge, Schwarze Nieswurz, Grüne Nieswurz, Oleander, Bunte Kronwicke, Goldlack

Pflanzen mit Saponinen:

  • Seifenkraut, Echte Schlüsselblume, Bittere Kreuzblume, Kornrade, Einbeere, Alpenveilchen, Efeu, Gewöhnliche Goldrute, Feld-Mannstreu, Stiefmütterchen, Wohlriechendes Veilchen, Sandbirke, Ausdauerndes Bingelkraut, Rosskastanie, Spargel, Echter Schwarzkümmel, Türkischer Schwarzkümmel, Braunwurz, Hafer, Mais, Waschnussbaum, Jiaogulan, Gotu Kola

Pflanzen mit Phenolglycosiden:

  • Bärentraube, Preiselbeere, Silberweide, Echtes Mädesüß, Echte Goldrute

Pflanzen mit Cumaringlycosiden:

  • Echter Steinklee, Waldmeister, Wohlriechendes Ruchgras, Horn-Labkraut, Esche

Pflanzen mit Flavonglycosiden (Flavonpflanzen):

  • Heidekraut, Schlehe, Färber-Wau, Sanddorn, Sonnenblume, Echtes Leinkraut, Skabiosen-Flockenblum

Pflanzen mit Indoxylglycosiden:

  • Färber-Waid

Weitere Glycoside enthaltende Arzneipflanzen:

  • Gnadenkraut, Rotfrüchtige Zaunrübe, Weiße Zaunrübe, Echte Zaunwinde, Schwalbenwurz, Seidenpflanze, Eisenkraut, Safran, Blut-Weiderich

Gerbstoffe als Hauptwirkstoff enthaltende Pflanzen:

  • Sommer-Eiche, Winter-Eiche, Ruhrwurz, Schlangen-Knöterich, Heidelbeere, Kleiner Odermennig, Großer Wiesenknopf, Wald-Erdbeere, Brombeere, Wiesen-Frauenmantel, Sumpf-Blutauge, Hunds-Rose, Himbeere, Bach-Nelkenwurz, Echte Nelkenwurz, Wiesen-Storchschnabel, Wald-Storchschnabel, Kriechender Günsel, Schwarznessel, Kleine Brunelle, Heil-Ziest, Gundelrebe, Garten-Salbei, Acker-Skabiose, Sumpf-Herzblatt, Zweijährige Nachtkerze, Wald-Weidenröschen, Wassernuss, Echte Hauswurz, Wiesen-Flockenblume, Schwarz-Erle, Feld-Ulme, Walnussbaum, Edelkastanie, Essigbaum.

Ätherische Öle als Hauptwirkstoffe enthaltende Pflanzen:

  • Sand-Kiefer, Wacholder, Sadebaum, Abendländischer Lebensbaum, Rainfarn, Mutterkraut, Garten-Salbei, Wermut, Gemeiner Beifuß, Eberraute, Echter Alant, Wohlriechender Gänsefuß, Haselwurz, Kalmus, Sumpfporst, Arnika, Garten-Ringelblume, Erzengelwurz, Wald-Engelwurz, Wiesen-Bärenklau, Echte Kamille, Römische Kamille, Schafgarbe, Echter Thymian, Feld-Thymian, Fenchel, Anis, Kümmel, Koriander, Meisterwurz, Pfefferminze, Polei-Minze, Bohnenkraut, Echter Dost, Majoran, Melisse, Lavendel, Rosmarin, Bach-Nelkenwurz, Echte Nelkenwurz, Petersilie, Liebstöckel, Lorbeerbaum, Gartenraute, Wasserpfeffer, Kanadisches Berufkraut, Dornige Hauhechel, Möhre, Echtes Johanniskraut, Schwarzer Holunder, Winter-Linde, Sommer-Linde, Echter Baldrian, Kleiner Baldrian, Knoblauch, Bärlauch, Speise-Zwiebel, Damiana

Stickstofffreie Bitterstoffe oder N-freie organische Substanzen Hauptwirkstoffe enthaltende Pflanzen:

  • Gelber Enzian, Echtes Tausendgüldenkraut, Bitterklee, Benediktenkraut, Wegwarte, Weißer Andorn, Wasserschierling, Rosmarinheide, Gift-Lattich, Hopfen, Hanf, Wurmfarn, Dorniger Schildfarn, Wald-Frauenfarn, Zypressen-Wolfsmilch, Kuhschellen, Scharfer Hahnenfuß, Gift-Hahnenfuß, Knolliger Hahnenfuß, Sumpf-Dotterblume, Trollblume, Aufrechte Waldrebe, Echte Waldrebe, Christophskraut, Becher-Primel, Gift-Sumach, Große Brennnessel, Seidelbast, Eberesche, Zweigriffeliger Weißdorn, Eingriffeliger Weißdorn, Wiesen-Lein, Löwenzahn, Deutscher Bertram, Bleicher Schöterich, Schlafbeere

Stickstoffhaltige, nichtalkkloidische, nichtglycosidische Hauptwirkstoffe enthaltende Pflanzen:

  • Osterluzei, Herbstzeitlose, Mistel, Robinie, Gartenbohne

Schleimstoffe als Hauptwirkstoffe enthaltende Pflanzen:

  • Manns-Knabenkraut, Echter Eibisch, Stockrose, Wilde Malve, Große Königskerze, Huflattich, Echtes Lungenkraut, Isländisches Moos, Deutsche Schwertlilie, Gemeiner Lein (Samen), Bockshornklee, Holzapfel (oder Wildapfel)

Organische Säuren als Hauptwirkstoffe enthaltende Pflanzen:

  • Sauerampfer, Himbeere, Weinrebe

Anorganica als Hauptwirkstoffe enthaltende Pflanzen:

  • Kieselsäurepflanzen: Acker-Schachtelhalm, Vogel-Knöterich, Gelber Hohlzahn, Echter Steinsame, Sand-Segge, Kanariengras

  • Jodpflanzen: Blasentang, Brunnenkresse

  • Salzpflanzen: Kali-Salzkraut, Queller

  • Radium speichernde Pflanzen: Kleine Wasserlinse

Vitamine als Hauptwirkstoffe enthaltende Pflanzen:

  • Hunds-Rose, Schwarze Johannisbeere

Chemisch wenig oder nicht erforschte Hauptwirkstoffe enthaltende Pflanzen:

  • Gemeine Heckenkirsche, Roter Holunder, Zwerg-Holunder, Gemeiner Schneeball, Rainweide, Rotbuche, Blasenstrauch, Stechpalme, Pfaffenhütchen, Gefleckter Aronstab, Schlangenkraut, Mauerpfeffer, Trunkelbeere, Mariendistel, Sand-Strohblume, Gemeines Katzenpfötchen, Wasserdost, Artischocke, Wiesen-Kerbel, Gänse-Fingerkraut, Rundblättriger Sonnentau, Ufer-Wolfstrapp, Echtes Herzgespann, Gartenkürbis, Tüpfelfarn, Buchweizen, Kicherling, Sushni

Pilze mit Arznei- oder Giftstoffen:

  • Grüner Knollenblätterpilz, Weißer Knollenblätterpilz, Frühlings-Knollenblätterpilz, Gelber Knollenblätterpilz, Fliegenpilz, Pantherpilz, Ziegelroter Risspilz, Frühjahrslorchel, Satanspilz, Kirschroter Spei-Täubling, Birkenreizker, Fleischroter Schirmling, Psilocybe spp., Mutterkornpilz

  • Heilpilze, sogenannte Vitalpilze: Schopftintling/Spargelpilz (Coprinus comatus), Klapperschwamm/Laubporling/Maitake (Grifola frondosa), Glänzender Lackporling/Reishi/Ling Zhi (Ganoderma lucidum), Shiitake/Pasaniapilz (Lentinula edodes), Judasohr/Holunderschwamm/Mu err (Auricularia polytricha oder Auricularia auricula-judae), Eichhase (Polyporus umbellatus), Igelstachelbart (Hericium erinaceus), Mandelpilz/brasilianischer Mandelegerling (Agaricus subrufescens oder Agaricus blazei murrill), chinesischer Raupenpilz (Ophiocordyceps sinensis), Schmetterlingstramete/Schmetterlingsporling (Trametes versicolor oder Coriolus versicolor)

 

Bemerkung:

Einige der oben aufgeführten Pflanzen, die nicht verboten sind und zu einem einfachen Hausmittel im Sinne des Vereinzwecks als nützlich angesehen werden, sind im Hauptbereich Heilpflanzen oder im Bereich Gewürzpflanzen in einem Webbeitrag erfasst.

 

 

 

FaLang translation system by Faboba
   

Gästebuch  

   

CoalaWeb Traffic  

Heute275
Gestern902
Diese Woche1177
Diesen Monat24020
Gesamt996271

Visitor Info

  • Besucher IP : 3.226.251.81
  • Browser: Unknown
  • Browser Version:
  • Operating System: Unknown

Wer ist Online

1
Online

Dienstag, 20. August 2019 07:07
   

Forum  

   

Archivierte Beiträge  

   

GTranslate  

deenrues
   

Sprachauswahlwechsler  

   
© Alle Rechte beim Verein Natur - trifft - Technik e. V.